Suche

Vergütungsbericht

Die BKW modernisiert ihr Vergütungssystem

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre
Sehr geehrte Damen und Herren

Der vorliegende Vergütungsbericht informiert über die Grundsätze der Vergütungen, Vergütungsprogramme und den Governance-Rahmen für die Vergütung des Verwaltungsrats und der Mitglieder der Konzernleitung der BKW. Er enthält detaillierte Angaben zu den Vergütungen, die im Geschäftsjahr 2020 an den Verwaltungsrat und die Konzernleitung geleistet worden sind.

Die BKW hat ein schwieriges Jahr 2020 sehr erfolgreich abgeschlossen. Wiederum wurde das EBIT-Ziel signifikant übertroffen – dies trotz der Coronakrise. Diese hat sich sowohl auf das Energiegeschäft wie auch das Dienstleistungsgeschäft negativ ausgewirkt. Aufgrund der Covid-19-Pandemie kamen die Spotpreise für Energie unter Druck und die Nachfrage brach insbesondere in den Lockdown-Monaten ein. Auch das Dienstleistungsgeschäft litt unter den erschwerten Bedingungen und konnte sich erst in der zweiten Jahreshälfte etwas erholen. Beide negativen Effekte konnten aber durch das erfolgreich aufgestellte und operierende Handelsgeschäft mehr als kompensiert werden. 2020 wurde zudem die Anpassung des Energiegeschäfts an die neuen Marktbedingungen konsequent vorangetrieben und das Dienstleistungsgeschäft der BKW besetzt nun in den entsprechenden Marktbereichen eine gestärkte und gefestigte Stellung. Der Vergütungsbericht erläutert die Auswirkungen dieser Ergebnisse auf die variable Vergütung der Mitglieder der Konzernleitung im Berichtsjahr.

Infolge der kontroversen Diskussionen bezüglich der Vergütungen im Jahr 2019, und wie bereits im Vergütungsbericht 2019 kommuniziert, hat der Verwaltungsrat im Berichtsjahr das Vergütungssystem der Konzernleitung in Zusammenarbeit mit einem renommierten Beratungsunternehmen überprüft. Als Ergebnis dieser Überprüfung hat der Verwaltungsrat beschlossen, das Vergütungssystem zu modernisieren und anzupassen. Es wird weiterhin zum Ziel haben, den langfristigen Unternehmenserfolg zu sichern und eine Übereinstimmung der Interessen des Managements mit denjenigen der BKW und ihrer Aktionäre sicherzustellen. Insbesondere wird der kurzfristige variable Anteil in bar (Bonus) stärker gewichtet und neu die relative Aktienrendite der BKW als zusätzlicher Leistungsindikator berücksichtigt. Zudem erfolgt künftig die Zuteilung von gesperrten Aktien nicht mehr auf der Basis des Durchschnittsaktienkurses während der Jahre 2014/2015, sondern auf der Basis des Durchschnittsaktienkurses der letzten zwei Jahre vor der Zuteilung. Diese neue Regelung gilt grundsätzlich ab dem Geschäftsjahr 2021, wobei allerdings teilweise noch Übergangsregeln notwendig sein werden.

Die Vergütung der Konzernleitung wurde in den letzten Jahren schrittweise an das Marktniveau angeglichen, vor dem Hintergrund, dass die BKW sich in den letzten Jahren sehr stark entwickelt hat und Ende 2020 mit über 10 000 Mitarbeitenden einen Umsatz von 3 129 Mio. CHF erwirtschaftet hat und einen Börsenwert von über 5.2 Mrd. CHF aufweist.

Weitere Einzelheiten zu den Änderungen des Vergütungssystems der Konzernleitung für 2021 werden in diesem Bericht im Ausblick beschrieben.

An der Generalversammlung 2021 werden wir Ihnen den vorliegenden Vergütungsbericht im Rahmen einer konsultativen Abstimmung zur Genehmigung vorlegen. Sie werden feststellen, dass die ausbezahlten Vergütungen an Verwaltungsrat und Konzernleitung innerhalb der von der Generalversammlung genehmigten maximalen Vergütungen liegen.

Sie werden ebenso über den maximalen Gesamtbetrag der Vergütung des Verwaltungsrats für die kommende Amtsperiode bis zur nächsten ordentlichen Generalversammlung wie auch über den maximalen Gesamtbetrag der Vergütung der Konzernleitung für das Geschäftsjahr 2022 bindend abstimmen.

Im Namen des Verwaltungsrats danke ich Ihnen für Ihr Feedback zum Vergütungsthema und für Ihre Unterstützung. Die von uns entschiedenen Änderungen werden unsere Vergütungsstruktur im Interesse der BKW und ihrer Aktionäre verbessern. Wir bitten Sie, uns auch an der kommenden Generalversammlung zu unterstützen.

Freundliche Grüsse

Urs Gasche
Präsident des Verwaltungsrats

Nach oben
Diese Website verwendet Cookies, auch von Dritten, die für ihre Funktion und für die in der Cookie Policy angegebenen Zwecke erforderlich sind. Durch Schliessen dieses Banners, Scrollen dieser Seite, Klicken auf einen Link oder die Fortsetzung der Navigation auf eine andere Weise erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.